Der Tag des Buchhalters


 

Der Tag des Buchhalters

ein Roman aus der Subrealität, mit Illustrationen von Martin Welzel

 

Books On Demand, Norderstedt,

296 Seiten, mit 10 großformatigen Farbillustrationen und zahlreichen schwarz-weiß Zeichnungen.

 

ISBN: 978-3-7431-1550-7

 

auch als E-Book, ISBN: 978-3-7431-7136-7

 

 

Es ist das Jahrzehnt des singenden Sperlings. Wir befinden uns in einer Welt, die der unseren eventuell ähnlich ist. Dominiert von der Subreality Incorporated (SubInc), dem größten realitätenumspannenden Unternehmen der Milchstraße.

Hauptsitz der SubInc ist der Subreality Incorporated Tempel in SohH, einer Stadt, die so groß ist, dass sie eine eigene Dimension für sich beansprucht.

Hierher wird es die Protagonisten verschlagen auf der Suche nach der gestohlenen Zeit. Jemand hat das Schlupfloch in der Prophezeiung, die besagt, dass niemand die Zeit selbst stehlen kann, gefunden. Nun steht die Welt, ja, das Universum, zeitlos da und dies ist der Anfang vom Ende.

Die Helden versuchen auf getrennten Wegen herauszufinden, was passiert ist und wie sich das größte Fiasko aller Zeiten wieder beheben läßt, falls überhaupt!

 

Hauptperson ist Arthur Sellerie, ein frustrierter, allergiegeplagter, unglücklich verliebter Buchhalter in einem ausweglosen Job. Weder möchte er Weltretter sein, noch hat er eine Vorstellung davon, was überhaupt passiert ist. Ihm scheint, das Leben werfe ihn wahllos von Szenario zu Szenario, ohne ihn um seine Erlaubnis zu fragen. Er ist besorgt, erzürnt und durcheinander.

 

Die weiteren Personen sind: Jem, der gutmütige Lieferant und Drachentöter; Linnylia, ein quirliges Waisenkind aus der Zukunft; der Verrückte Taubenfütterer; Herr Johin, ein Gaunerduo; und nicht zuletzt Lillith Wermut, die boshafte Killerin, die noch eine Rechnung mit Jem offen hat.

 

Die Handlungsstränge verlaufen einmal quer durch die Dimensionen: Arthur wird entführt und landet, nachdem er sich aus Lilliths Klauen befreit hat, in einem Gefängnis im Wilden Westen; dort trifft er auf Linnylia, mit der er zurück nach Rom gelangt – doch vorher kommt es zu einem gewaltigen Zugunglück, das dem Buchhalter beinahe das letzte Lebenslichtlein ausbläst.

 

Jem verschlägt es auf der Suche nach Arthur in seine Heimatstadt SohH und anschließend zum Grießpuddingfest nach Semolina.

 

In der Kanalisation Roms schließlich kommt es zum finalen Showdown. Es ist Arthur, der letzten Endes die rettende Idee hat, wie der Untergang des Universums in letzter Sekunde verhindert werden kann.

 

Außerdem präsentiert die SubInc stolz: Einen wütenden Lindwurm; die berühmteste Rockband aller Zeiten: Larry and the Mafia Hamsters; den Internationalsport Basekrokett; das Meerschweinchen, das Australien fraß; und die Rückkehr von Weihwasser-Joe!

 

Geschrieben von Leska Beikircher, mit Illustrationen von Martin Welzel.

 

 

 zur Bestellung bei Thalia

und Bücher Bartz: